Zelt 01 - Hannes - Kuba
Zelt 02 - Jonas - Brasilien
Zelt 03 - Oli - Frankreich
Zelt 04 - Jan - Indien
Zelt 05 - Marius - Nepal
Zelt 06 - Mo - Japan
Zelt 07 - Fibbzy - Bolivien
Zelt 08 - Yannick - Schweiz
Zelt 09 - Fabi - Italien
Zelt 10 - Felix - Dänemark
Zelt 11 - Linus - Kolumbien
Zelt 12 - Smudo - Bosnien
Zelt 13 - Karla - Südafrika
Zelt 14 - Eva - Island
Zelt 15 - Lisa P. - Bahamas
Zelt 16 - Denise - Puerto Rico
Zelt 17 - Johanna - Palestina
Zelt 18 - Ella - Neuseeland
Zelt 19 - Ellen - Argentinien
Zelt 20 - Mia - Schweden
Zelt 21 - Lisa K. - Chile
Zelt 22 - Nadja - Madagaskar
previous arrow
next arrow

Wie im Tunnel #offline

geschrieben am 14. August 2021, 13:32 Uhr | Allgemein

Die letzten Tage vergingen wie im Tunnel. Nach der Mitte des Lagers sind wir nun schon einen Tag von der Abreise entfernt und es ist jedes Jahr aufs Neue erstaunlich wie schnell das geht. Seit dem letzten Post (und wie auf den Bildern zu sehen), fanden viele Programmpunkte statt die erwähnenswert sind.

Die Nachtwanderung und das Biwak, bei dem die Kinder den Wald mit ganz anderen Augen sehen und die Nacht im Freien schlafen können, wenn sie das möchten. Das kleine Geländespiel, bei dem wir in See gestochen sind und den Schatz der Piraten geborgen haben. Die Finisher-Aktion, bei der alle Kinder, die rechnerisch im nächsten Jahr nicht mehr teilnehmen dürfen, einen separaten Nachmittag und Abend verbracht haben. Und heute schließlich die Finals in den Turnierspielen.

Heute Abend dann das Finale unseres Zeltlagers mit dem Abschlussabend. Wir schauen zurück auf 17 Tage voller Spaß, Aktion und am Ende auch noch hervorragenden Wetter.

Zu den Bildern noch ein Hinweis. Leider hat uns gestern in den frühen Morgenstunden ein Gewitter das Internet zerstört. Der Anbieter ist an dem Problem dran, aber wir können aktuell nur behelfsmäßig online sein und sind damit praktisch beim Hochladen neuer Bilder blockiert. Sobald das Internet wieder ausreichend funktioniert, holen wir das nach. Spätestens am Sonntag Abend wenn wir auch wieder zuhause sind.

An dieser Stelle noch der Hinweis auf die morgige Abreise. Wie wir auf unserer Sonderseite schon beschrieben haben, wird sich der Ablauf in diesem Jahr nicht unterscheiden zum letzten Jahr. Bitte beachtet diese Hinweise, damit alle Kinder pünktlich wieder in eure Arme gelangen und niemand unnötig lange warten muss.

Ein abschließender Artikel folgt morgen. Bis dahin genießen wir jetzt noch die Zeit draußen bei herrlichstem Wetter.