previous arrow
next arrow
Slider

Bergfest, Geländespiel und Hitze satt

geschrieben am 8. August 2020, 14:54 Uhr | Lager 2020

Heute brennt die Sonne wieder auf uns herunter. Wir sorgen mit Wasserspielen und unserer Wasserrutsche für die nötige Abkühlung.

Schon gestern war das Wetter ein Traum. Bei strahlendem Himmel und rund 30 Grad im Schatten konnten wir unser großes Geländespiel unter perfekten Bedingungen durchführen.

Außerdem markiert der heutige Tag die Hälfte unserer Zeltlagers. Es kommt uns fast vor als wäre es gestern gewesen, dass ihr uns eure Kinder übergeben habt und das Lager begann. Nun kommen wir immer weiter an den Abreisetag. Ein Gedanke den wir ganz schnell wieder vergessen.

Was man nicht vergessen darf ist, dass am morgigen Sonntag eigentlich Besuchersonntag wäre. Leider kann dieser wie bereits mehrfach erwähnt nicht statt finden. Wir sind jedoch alle in Gedanken bei unseren daheim gebliebenen.

Übrigens freuen sich eure Kinder auch sehr über eine Postkarte oder ein kleines Paket.

Wir haben für euch die Bilder aller Zeltgruppen hochgeladen. Die nächsten Tage folgen ebenfalls zügig.

Und um es einmal erwähnt zu haben: Alle sind gesund und wohlauf.

Radio ZBM am offenen Vormittag

geschrieben am 6. August 2020, 12:07 Uhr | Lager 2020

Die vergangene Nacht haben die Zelte beim Biwak im Wald verbracht. Es hat sich gelohnt die Nachtwanderung zu verschieben, denn das Wetter war herrlich. Etwas frisch, aber dafür gab es einen tollen Sternenhimmel. Auch die eine oder andere Sternschnuppe konnte bewundert werden.

Als die Zelte aus dem Biwak zurückgekehrt waren, wartete bereits der fertig gedeckte Frühstückstisch im ZBM Restaurant. Tags zuvor konnte jede Zeltgruppe ihr Menu zusammenstellen. Als Highlight gab es frisch gemachte Sandwiches aus dem Sandwich Maker. Untermalt wurde das Ganze durch „Radio ZBM“ und der heißesten Morningshow im Bühlertal.

Bei den Bildern sind wir aktuell bei Tag 5 angelangt. Die Zeltbilder folgen im Laufe des Tages.

Die ersten Bilder sind da

geschrieben am 3. August 2020, 01:04 Uhr | Lager 2020

Heute haben wir für euch die ersten Bilder aus dem Lager. Die Anreise und der erste richtige Lagertag. Hier geht es zum Album.

Nach dem sommerlichen Tagen gestern und vorgestern, wurden wir heute ein klein wenig abgekühlt. Der Waldvormittag und auch die Eröffnungsspiele konnten aber durchgeführt werden. Letztere haben uns in die Steinzeit zurück versetzt. Die Bilder dazu folgen in den nächsten Tagen.

Wir gehen nun ins Bett. Gute Nacht, schlaft gut!

Wir sind angekommen. Endlich.

geschrieben am 1. August 2020, 14:31 Uhr | Lager 2020

Endlich war es soweit. Nach ewigem Warten und vielen intensiven Stunden der Planung, sind wir gestern ins Lager gestartet.

Auch wenn diese Anreise anders verlief und wir stenge Hygieneregelungen treffen mussten, lief es wie am Schnürchen. Herzlichen Dank an dieser Stelle für eure großartige Kooperation, euer tolles Verständnis und euer positives Feedback an uns. Wir haben uns sehr gefreut.

Auch eure Kinder haben unsere Hygieneregelungen ohne wenn und aber akzeptiert und sofort umgesetzt. Wir merken: Alle Kinder haben richtig Lust auf das Lager!

Der erste Lagertag ist bereits voll im Gange. Die Mittagsruhe läuft und nachher gibt es mit unserer Wasserrutsche das erste Highlight. Bei aktuell 33 Grad im Schatten ist dies auch dringend notwendig.

Wir werden euch auch in diesem Jahr regelmäßig Bilder von unseren Lagertagen hier hochladen, bitte seht es uns aber nach, wenn wir nicht jeden Tag pünktlich sind. Letztendlich geht die Planung des Lagers und vor allem auch die Kinderbetreuung vor.

Am Freitag geht es los!

geschrieben am 27. Juli 2020, 14:00 Uhr | Allgemein

Freitag, 16 Uhr. Unser diesjähriges Lager startet.

Wir wollen euch daher heute nochmals kurz die aktuellen Hinweise zur Anreise nahelegen. Diese findet ihr auf dieser Seite. Bitte beachtet die Hinweise und auch die Einschränkungen die bei der Anreise gelten.

Wir freuen uns auf Freitag.

Zeltlager 2020 – Es findet statt! Nur anders.

geschrieben am 23. Juni 2020, 12:55 Uhr | Lager 2020

Lange war es unklar, ob und wie ein Zeltlager in diesem Jahr stattfinden kann. Auch auf die Kinder- und Jugendarbeit hat die weltweite Covid-19 Pandemie entsprechende Auswirkungen. Viele Ideen wurden in den letzten Monaten von unserem Veranstalter, dem Kreisjugendring Ostalb e.V., erarbeitet, aber bisher fehlten offizielle Richtlinien der Landesregierung Baden-Württemberg um hierzu offiziell etwas zu verkünden.

Dies hat sich vor zwei Wochen geändert. Es ist nun klar:

Es wird ein Zeltlager in der Zimmerbergmühle geben,
jedoch mit zum Teil großen Einschränkungen.

Wichtig ist für euch:

Auch wenn das Zeltlager in diesem Jahr nur eingeschränkt stattfinden kann und offiziell nicht „ZBM Abschnitt 1“ heißen wird, wird es trotzdem von uns, dem Team des Abschnitt 1, organisiert und durchgeführt.
Wir haben den Tagesablauf und unser Programm so angepasst, dass es so nahe wie möglich an das heran kommt, was ihr alle kennt und liebt. Wir haben versucht aus der Situation das Beste zu machen und vielleicht gibt es auch die eine oder andere Überraschung.

Anmeldung

Das Wichtigste vorne weg. Es wird eine neue Anmeldung geben, die nur für die zur Verfügung stehen wird, die bereits im ursprünglichen Lager angemeldet waren.
Das Mindestalter wurde erhöht auf 10 Jahre und es werden nur noch Teilnehmer aus dem Ostalbkreis berücksichtigt. Es wurden bereits entsprechende Schreiben an die Eltern geschickt.

Die Anmeldung ist diese Woche, Mittwoch, den 24. Juni, von 15 bis 21 Uhr geöffnet.

Sollten sich mehr als 70 Teilnehmer anmelden, muss leider ausgelost werden (siehe Teilnehmerzahl). Geschwister werden dabei nicht getrennt. Es kann aber natürlich passieren, dass Kinder-Gruppen, die gern gemeinsam im Zeltlager sein würden, durch das Los-Verfahren getrennt werden.

(mehr …)

2019 – Tage 15 + 16 – Time to say goodbye

geschrieben am 11. August 2019, 21:20 Uhr | Lager 2019

Die letzten Tage in der ZBM 2019 sind für uns nun schon wieder vorbei. Jetzt haben wir die Zeit die letzten beiden Tage kurz zusammen zu fassen.

Leider dauert der Upload der letzten Bilder noch etwas. Wir bitten hier um Verständnis.

Tag 15

Am letzten kompletten Lagertag standen die Zeichen auf Rückbau und Abschied nehmen. Sowohl für lediglich ein Jahr, bis die ZBM 2020 ihre Tore öffnet, als auch für immer.

Über den Tag verteilt waren die Zelte in verschiedene Aufräumaktionen eingeteilt. So wurde bspw. die Außendusche gereinigt, der Steinbach nach Verschmutzungen und nicht abgebauten Staudämmen abgesucht oder der Essplatz gekehrt. Nach 16 Tagen Zeltlager gab es einiges zu tun.

Die Turnierspiele wurden mit phänomenalen Finalen komplettiert. Fast wäre einem Zelt sogar das Triple aus gewonnenem Fußball-, Völkerball- und auch Volleyball-Turnier im selben Jahr gelungen. Doch es hat nicht sollen sein.

Am Abend dann wurde den Tränen freien Lauf gelassen. Bei den letzten Platzierungen der Lagerhitparade und dem anschließenden Abschlussvideo konnten wir noch einmal in 16 Tagen ZBM Erlebnissen schwelgen. Da bekam jeder mindestens glasige Augen.

Tag 16

Noch traurig vom vergangen Abend, aber auch mit großer Vorfreude auf die Eltern, starteten wir in den letzten Tag. Die Zelte wurden, wie schon am Besuchersonntag, komplett geleert und gereinigt. Das Gepäck wurde zum Essplatz und in den Theater-Stadel gebracht, wo es dann später von den Eltern direkt abgeholt werden konnte.

Die Zeltlagerfamilie traf sich dann noch einmal zum gemeinsamen Abschied nehmen auf dem Engelesfeld. Traditionell verabschiedete sich jeder Zeltbetreuer mit einem eigens gedichteten Vers auf den „Kleiderschrank“. Die Klatschgasse der Betreuer beschloss dann unsere wilde Reise durch den Weltraum.

Over and out

Mittlerweile sind alle Astronauten schon wieder zuhause oder auf dem Weg in einen weiteren Urlaub mit der Familie. Wir, das Betreuerteam des Abschnitt 1 der ZBM 2019, möchten uns bei euch herzlich bedanken, dass ihr uns eure Kinder 16 Tage anvertraut habt.

Wie bereits im aller ersten Blog Eintrag angekündigt, sollte es ein historisches Zeltlager werden. Denn wie es im Leben nun mal so ist, ist irgendwann die Zeit gekommen „Tschüss“ zu sagen und ein neues Kapitel aufzuschlagen. Das sagten sich in diesem Jahr auch einige verdiente Betreuerinnen und Betreuer die ihr letztes Zeltlager im Abschnitt 1 der ZBM verbrachten. Über 100 Betreuerjahre gehen nun in den verdienten Ruhestand. Unter anderem wird sich auch in der Lagerleitung ein Wechseln anbahnen. Doch keine Angst, auch im nächsten Jahr heißt es wieder „Wir woll’n eines nur: Bühlerpower pur!“.

Bis dahin
Eure Betreuerinnen und Betreuer 2019.

2019 – Abreisehinweis

geschrieben am 10. August 2019, 16:21 Uhr | Lager 2019

Noch ein kleiner Hinweis für den morgigen Abreisetag.
Die Abreise findet bereits um 11 Uhr statt. Nicht um 11:30 Uhr!

Bitte seid pünktlich, dann muss auch niemand warten.

2019 – Tag 13 + 14 – Disco und Verewigungen

geschrieben am 10. August 2019, 01:16 Uhr | Lager 2019

Die Tage 13 und 14 waren an sich normale Tage, mit Waldvormittag und Turnierspielen. Doch beide hatten noch einen Programmpunkt der den jeweiligen Tag herausstellte.

An Tag 13 war die Disco im Zirkuszelt. Es ist immer wieder erstaunlich wie sich unsere jungen Erwachsenen plötzlich herausputzen können wenn es darum geht das Tanzbein zu schwingen.

Unsere beiden DJs heizten der Partymeute richtig ein, sodass das Zirkuszelt innerhalb kürzester Zeit einer Sauna ähnelte.

Tag 14 war fest in Finisher Hand. Ein Finisher ist ein Lagerkind welches im nächsten Jahr nicht mehr mit ins Zeltlager darf.

Die diesjährigen Finisher gingen in 5 Gruppen durch den Wald und mussten auf Stationen verschiedene Spiele und Aufgaben absolvieren. Das haben diese auch erfolgreich geschafft.
Mittlerweile schon zum Ritual geworden ist die Tradition dass jeder Finisher ein Schloss an ein großes Metallgitter anbringt, welches wir in der ZBM prominent ausstellen werden. Somit bleibt immer ein kleiner Teil von jemandem mit dem Zeltlager verbunden.

2019 – Tag 12 – Regen kommt oftmals nicht gelegen

geschrieben am 10. August 2019, 01:04 Uhr | Lager 2019

Der 12. Tag fiel leider etwas ins Wasser. Wie schon im letzten Eintrag kurz berichtet, haben wir das Unwetter heil überstanden. Wir konnten zwar einen etwas verwässerten Waldvormittag durchführen, aber ab dem Vormittag war Land unter.

Der Dauerregen hatte uns fest im Griff. Das Schnitzel mit Pommes wurde geduscht auf dem Weg von der Essensausgabe zurück zum Sitzplatz und die Pfützen auf der Lagerwiesen sorgten dafür, dass das Eine oder Andere Paar Schuhe nass wurden, ehe wir auf die Gummistiefel wechseln konnten.

Aber alles in Allem kommen wir klar. Und es ist ja schon wieder Besserung in Sicht.

 

Nächste Seite »