Zelt 01 - Hannes - Kuba
Zelt 02 - Jonas - Brasilien
Zelt 03 - Oli - Frankreich
Zelt 04 - Jan - Indien
Zelt 05 - Marius - Nepal
Zelt 06 - Mo - Japan
Zelt 07 - Fibbzy - Bolivien
Zelt 08 - Yannick - Schweiz
Zelt 09 - Fabi - Italien
Zelt 10 - Felix - Dänemark
Zelt 11 - Linus - Kolumbien
Zelt 12 - Smudo - Bosnien
Zelt 13 - Karla - Südafrika
Zelt 14 - Eva - Island
Zelt 15 - Lisa P. - Bahamas
Zelt 16 - Denise - Puerto Rico
Zelt 17 - Johanna - Palestina
Zelt 18 - Ella - Neuseeland
Zelt 19 - Ellen - Argentinien
Zelt 20 - Mia - Schweden
Zelt 21 - Lisa K. - Chile
Zelt 22 - Nadja - Madagaskar
previous arrow
next arrow

Die Abreise

Am Tag der Abreise ist es während des Frühstücks ungewöhnlich still. Noch immer wirkt der Abschlussabend nach bei dem wir alle nochmals in Erinnerungen an die vergangen 17 Tage schwelgen konnten.

Nachdem das Lager dann wieder aufgeräumt und auf Vordermann gebracht wurde, begeben wir uns mit den Kindern in den Wald um dem Ansturm der Eltern zu entgehen. Hier gibt es eine traditionelle Verabschiedung aller Lagerkinder.

Bis wir dann um ca. 11:30 Uhr wieder in das Lagergelände zurück kehren wo ihr sie wieder in Empfang nehmen könnt. Wir möchten euch bitten pünktlich da zu sein, da es uns immer wieder das Herz bricht, wenn gerade die jüngeren Kinder länger auf ihre Eltern warten müssen als ihre Lagerkameraden.

Die Zeit danach

Immer wieder berichten die Eltern unserer Lagerkinder, dass die Sehnsucht zum Lager noch lange danach anhält. Und auch wir kennen das aus eigener Erfahrung nur zu gut. Also seid bitte Nachsichtig wenn euer Kind auch noch Tage oder Wochen später die Lagerhits vom Lagerkreis singt oder zum x-ten Mal vom glorreichen Sieg beim Geländespiel erzählt. Für euch heißt das lediglich mit der Entscheidung für das Zeltlager alles richtig gemacht zu haben. Außerdem könnt ihr nun guten Gewissens die Anmeldung für das nächste Jahr ausfüllen. Wir würden uns freuen 🙂