previous arrow
next arrow
PlayPause
Slider

Lagertag

Ein ganz normaler Lagertag beginnt um 7:45 Uhr mit Lagerleiter Jochens „Nachtruhe beendet“ und dem Aufstehen. Danach haben die Kinder Zeit, sich zu waschen und anzuziehen.

Um 8:30 Uhr gibt es Frühstück am Essplatz. Anschließend räumen die Kinder ihre Zelte auf und bereiten sich auf einen spannenden Lagertag vor.

Der gemeinsame Morgenkreis beginnt um 9:30 Uhr. Dabei gibt es eine kleine „Animation“ zum Wachwerden. Die heutigen Bastell-AGs werden vorgestellt. Immer wieder wird der Morgenkreis von Lagerkindern mit gestaltet.

Den weiteren Vormittag verbringen die Zeltgemeinschaften im Wald bei Bannemann, Lager- und Dammbau, Schlammschlacht oder Boot fahren.

Die Zeltgruppe mit Lagerdienst bleibt im Lager.
Gegen 12:00Uhr kehren alle ins Lager zurück. Nun können die Lagerkinder bei der Spiel- und Sportgeräte-Ausgabe zum Beispiel Brettspiele, Tischtennisschläger und Bälle ausleihen. Um 12:30 Uhr gibt es Mittagessen. Wie bei jeder Mahlzeit organisieren die Betreuer zwei Essensausgaben und die Versorgung mit Getränken.

Nach dem Mittagessen ist für 1 Stunde Mittagspause: Kartenspielen, Lesen, Briefe schreiben und Unterhaltungen sind angesagt. Hierbei ist die Lagerbibliothek geöffnet.

Nach der Mittagsruhe gibt es dann einen kleinen Imbiss und unser kleiner Kiosk öffnet: Süßigkeiten und Getränke können zu günstigen Preisen eingekauft werden.
Anschließend starten zeitgleich verschiedene Bastel-AGs. An heißen Tagen sorgt die Wasserrutsche für Abkühlung oder man kann jetzt tun was man will (zumindest fast alles). Tischtennis oder Fußball spielen oder eben auch nur sich unterhalten. Zwischendurch finden Turnierspiele in den verschiedenen Wettbewerben unter den Zeltgruppen statt.

Um 18:30 Uhr beginnt das Abendessen.

Nach dem Abendessen ist dann wieder Zeit zu freien Verfügung. Ab 20:30 Uhr bereiten sich die Kinder für das Lagerfeuer und die Nachtruhe vor.

Beim Abendkreis ums Lagerfeuer beschließen wir den Lagertag und singen lautstark Hits aus dem ZBM-Liederbuch. Nach dem Lagerfeuer treffen sich die Zeltgemeinschaften mit ihrem Betreuer/mit ihrer Betreuerin im Zelt und dann gibt es noch eine spannende Gute-Nacht-Geschichte.

Um 22 Uhr ertönt dann schließlich Jochens Stimme: „Nachtruhe! Gute Nacht, schlaft gut!“.